Kreative Höfe im Quartier

Laufzeit: 2019-2021

Finanzierung: 40.000 Euro

Träger:
Kunst in den Gerichtshöfen e.V.
Gerichtstr. 12/13
13347 Berlin-Wedding

www.gerichtshoefe.de

Ausgangslage und Ziel des Projektes:

Durch die Qualität und Häufung von Kunst und Kultureinrichtungen sowie Kreativwirtschaft im Quartier und den damit verbundenen Stärken und Potenzialen entsprechend ist das Leitbild „Kreativ Leben, Lernen und Arbeiten an der Panke“ erarbeitet worden. Die besondere Stärke des südöstlichen Teilgebietes hat sich mittlerweile über das gesamte Quartier positiv ausgedehnt und stellt die inhaltliche und konzeptionelle Grundlage für die Entwicklung von Maßnahmen im Quartiersmanagementgebiet Pankstraße dar. Viele Kunst, Kreativ- und Kulturstandorte haben sich in den letzten Jahren zunehmend für das Quartier und seine Bewohner*innen geöffnet.

Ziele:

  • Vernetzung der Kunst- und Kulturschaffenden mit Bürger*innen im Quartier
  • Belebung und Öffnung der Kreativwirtschaft in Hinterhöfen im Quartier
  • Vorbereitende und begleitende Öffentlichkeitsarbeit in Abstimmung mit dem QM Team
  • die Stärkung und Öffnung der Handwerks- und Kreativangebote für die Quartiersbewohner*innen.

Konzept:

Die starke Entwicklung der Kunst- und Kreativszene im Gebiet macht es erforderlich, den Zugang zu Kunst- und Kulturangeboten für die breite Bewohnerschaft zu öffnen und zu unterstützen. Neben einer intensiven Vernetzung von Kunst- und Kulturakteuren miteinander, mit der Nachbarschaft und mit Einrichtungen im Gebiet sollen Berührungspunkte und die ersten Erfahrungen mit Kunst- und Kulturangeboten entstehen.

Die Kunst- und Kulturschaffenden im Quartier werden aufgefordert mit Unterstützung von Soziale Stadt ihre vielfältigen kreativen Angebote auf die Bedürfnisse der ansässigen Bewohner*innen im Quartier als Bildungs- und Freizeitangebote zugänglich zu machen.
Dabei sollen die Kunst- und Kulturangebote mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen sichtbar gemacht werden.