Ein neues Kiezreporter-Team für den Kiez

von Dominique Hensel

Mittendrin im Wedding, irgendwo zwischen Leopoldplatz, Gerichtstraße, Afrikanischem Viertel, Müllerstraße, Tegeler Straße und Soldiner Kiez, da ist der Weddingweiser zu Hause. Seit 2011 beschreibt ein Team von Schreibern und Fotografen des Onlineportals den Stadtteil. Was ist los im Wedding und wer weiß es meist vor allen anderen?

Das sind die Autoren von www.weddingweiser.de – denn alle wohnen seit langem im Wedding und kennen ihre Kieze ganz genau. Ab 1. Januar unterstützt ein Projektteam des Weddingweisers die Quartiersmanagerinnen des Quartiersmanagements Pankstraße bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Das Team des Weddingweisers schaut seit Januar besonders genau auf das, was im QM-Gebiet Pankstraße geschieht. Was ihnen dabei auffällt, teilen sie mit dem Kiez auf dieser Webseite und auf Facebook (Facebook-Seite des QM Pankstraße). Auch auf dem noch neuen Instagram-Kanal werden Neuigkeiten und Kiezbeobachtungen veröffentlicht.

Wer schreibt und fotografiert

ww Team PankDas Team: Joachim Faust (oben links), Sulamith Sallmann (oben rechts), Dominique Hensel und Andrei Schnell. Fotos: privatDie neue sogenannte Webredaktion des QM Pankstraße besteht aus vier langjährigen Mitstreitern des Weddingweiser.

  • Joachim Faust hat den Weddingweiser gegründet. Seit vielen Jahren sammelt er jede Neuigkeit im ehemaligen Bezirk Wedding (inklusive dem heutigen Ortsteil Gesundbrunnen) und veröffentlicht sie auf den Kanälen des Kiezportals. Er schreibt vom Afrikanischen Viertel aus, hat aber alle Kieze im Blick.
  • Andrei Schnell interessiert sich besonders für Bezirkspolitik und Weddinger Geschichte. Über letztere hat der Journalist nicht wenige Bücher gelesen, die im oder über den Wedding geschrieben wurden. Seine Rezensionen und Lesetipps zur Weddingliteratur stehen ebenfalls auf dem Weddingweiser. Neben seiner ehrenamtlichen Arbeit beim Kiezportal ist Andrei Schnell Reporter der Weddinger Allgemeinen Zeitung. Er wohnt im Brunnenviertel und ist dort auch mit einem Baby- und Kinderflohmarkt-Projekt sowie mit einer Geschichtswerkstatt aktiv.
  • Sulamith Sallmann fotografiert seit vielen Jahren. Ihr Fotoarchiv ist riesengroß und die Fotos mal künstlerisch, mal dokumentarisch. Mit dieser interessanten Mischung wird sie die Beiträge des Weddingweiser-Teams auf den Kanälen des QM Pankstraße prägen. Sulamith Sallmann wohnt in der Grüntaler Straße und fotografiert außerdem für die Bürgerredaktion im Brunnenviertel. Zusammen mit Andrei Schnell lädt sie dort im Rahmen der Geschichtswerkstatt dazu ein, auch mal einen Blick zurück zu werfen.
  • Dominique Hensel ist seit vielen Jahren beim Weddingweiser. Bis vor zwei Jahren war die Journalistin Chefredakteurin des Kiezportals. Im Moment bleibt ihr eher wenig Zeit für die ehrenamtliche Arbeit beim Weddingweiser. Sie leitet unter anderem die ehrenamtliche Bürgerredaktion im Brunnenviertel und ist Reporterin bei der Weddinger Allgemeinen Zeitung. Sie wohnt im Brunnenviertel.

Der Weddingweiser

Der Weddingweiser ist eine Kiezportal im Internet. Unter www.weddingweiser.de wird täglich ein Beitrag veröffentlicht. Dabei geht es um alles, was die Weddinger bewegt: Essen und Ausgehen, Nachrichten, Politik, Kultur, Geschichte, die einzelnen Kieze, Veranstaltungen und vieles mehr. Etwa 1800 Aufrufe hat der Weddingweiser-Blog pro Tag. Den Weddingweiser gibt es auch auf Telegram, Facebook, Twitter und Instagram. Darüber hinaus ist mit der Facebook-Gruppe Weddingweiser Pinnwand eine weitere Möglichkeit des Austauschs über den Wedding geschaffen worden. Fast 14.000 Mitglieder suchen und finden dort Nachbarschaftshilfe, geben Tipps aus den einzelnen Kiezen oder diskutieren über aktuelle Wedding-Themen. Jeder kann beim Weddingweiser mitschreiben, die Arbeit ist ehrenamtlich. Kontakt zur Redaktion per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt zum Team

Wer Kontakt zum Weddingweiser-Projektteam aufnehmen möchte, Ideen, Hinweise oder Neuigkeiten teilen möchte, kann sich via QM-Facebook-Seite oder über die Direktnachrichtenfunktion bei Instagram melden. Auch eine Kontaktaufnahme per E-Mail ist möglich, Kontaktperson ist Dominique Hensel: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!